Über uns

Unser Team

Claudia de Witt

Projektleitung

Claudia de Witt ist Professorin für Bildungstheorie und Medienpädagogik an der FernUniversität in Hagen. Sie forscht und lehrt in den Bereichen von Bildung und Digitalisierung, Künstlicher Intelligenz in der Hochschulbildung und der Gestaltung innovativer digitaler Lehr-Lernprozesse in verschiedenen Bildungskontexten. Im Forschungszentrum CATALPA leitet sie das AI.EDU Research Lab, das u. a. erforscht, wie Kompetenzen der Studierenden durch KI für ihre wissenschaftliche Qualifizierung gestärkt werden können und Lehrenden mehr Raum für eine forschungsfördernde, anregende Interaktion mit den Studierenden bleibt. In CATALPA ist sie auch Mitglied im Leitungsteam. Zudem ist sie Mitglied im Forschungsschwerpunkt Arbeit-Bildung-Digitalisierung an der FernUniversität.

Sie verantwortet das Gesamtprojekt KI-Campus 2.0 an der FernUniversität. Hier leitet sie den KI-Campus-Hub NRW und die Bereiche KI-Campus-Lernangebote für die Hochschullehre und Micro Degrees als neue Qualifizierungsformate, die Community of Practice KI in der Hochschullehre nutzen und den Aufbau eines Didaktik-Labs. Zudem ist sie an der Begleitforschung beteiligt.


Axel Nattland

Teilprojekt KI-Campus-Hub NRW

Axel Nattland leitet den Geschäftsbereich Educational Technology und Medienproduktion am Zentrum für Lernen und Innovation (ZLI) der FernUniversität in Hagen (FeU). Hier ist er für die Themen Infrastruktur und digitale Werkzeuge verantwortlich und übernimmt die Teilprojektleitung (ZLI) im KI-Campus-Hub NRW. Herr Nattland war zuvor in verschiedenen staatlichen und privaten Hochschulen als Hochschulentwickler tätig und hat Unternehmen in Projekten zum digitalen Lernen begleitet.  

Axel-Nattland

Caroline Berger-Konen

Teilprojekt Communities of Practice: KI in der Hochschullehre nutzen

Caroline Berger-Konen ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik der FernUniversität in Hagen. Am KI-Campus ist sie für den Auf- und Ausbau von Community-Aktivitäten des KI-ExpertLabs Hochschullehre verantwortlich. Im Rahmen von Open Think Tanks und weiteren Formaten unterstützt sie hierbei den Austausch und Transfer zwischen Expert*innen, Stakeholdern und Nachwuchskräften zum Thema KI als wesentliche Grundlage für eine innovative, zukunftsorientierte Hochschulbildung.  Zudem leitet sie den Open Think Tank KI und Didaktik I. 

Caroline Berger-Konen studierte Erziehungswissenschaften (M.A.) mit dem Schwerpunkt Erwachsenenbildung an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main.


Jessica Felgentreu

Teilprojekt KI-Campus-Lernangebote für Lehre & Praxis

Jessica Felgentreu ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik an der FernUniversität in Hagen. Für den KI-Campus ist sie für die Integration von KI-Campus-Lernangeboten in die Hochschullehre verantwortlich. Hierbei werden KI-Campus-Lernangebote für die Hochschullehre identifiziert und kuratiert, mit innovativen Lehr-/Lernformaten mediendidaktisch gestaltet, strukturiert und curricular sowie nachhaltig auf Studiengangs- und Weiterbildungsebene verankert. Darüber hinaus ist sie an der anwendungsorientierten Erprobung neuer Qualifizierungsformate beteiligt. 

Jessica Felgentreu studierte Bildungswissenschaft (B.A.) und Bildung und Medien: eEducation (M.A.) an der FernUniversität in Hagen.


Sarah Habla

Teilprojekt KI-Campus-Hub NRW

Sarah Habla arbeitet als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Lehre und Innovation (ZLI) der FernUniversität in Hagen (FeU). Im Forschungsprojekt KI-Campus 2.0 ist sie für den Aufbau und die Pflege des KI-Campus-Hub NRW zuständig. Zuvor war sie fünf Jahre lang an der FeU im Lehrgebiet Mediendidaktik beschäftigt und betreute neben der Begutachtung von Bachelorarbeiten vor allem das Modul 2B „Allgemeine Didaktik und Mediendidaktik”. Darüber hinaus promoviert sie zum Thema Storytelling in Online-Selbstlernmodulen.  

Sarah Habla studierte an der Universität Bielefeld Diplompädagogik.  


Matthias Hartmann

Teilprojekt KI-Campus-Moodle

Matthias Hartmann arbeitet als Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der FernUniversität in Hagen im Zentrum für Digitalisierung und IT (ZDI) und betreut als Informatiker die Moodle-Instanz des KI-Campus. 


Bettina Ötvös

Teilprojekt Anwendungsorientierte Erprobung von Micro-Degrees als neue Qualifizierungsformate und
Teilprojekt Evaluation und Qualitätssicherung der Lernangebote und Aktivitäten sowie Angebots- und Nutzer:innenanalysen

Bettina Ötvös arbeitet als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FernUniversität in Hagen im Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik. Im Forschungsprojekt KI-Campus ist sie für die anwendungsorientierte Erprobung von Micro-Degrees als neue Qualifizierungsformate zuständig. Hierbei werden Micro Degrees evaluiert, geplant, zusammengestellt sowie aufgebaut, sodass sie in der (Hochschul-)Lehre verwendet werden können. Außerdem ist sie daran beteiligt, KI-Campus-Lernangebote für die Hochschullehre zu identifizieren und eine Evaluation und Qualitätssicherung der Lernangebote und Aktivitäten durchzuführen.

Bettina Ötvös studierte Deutsch, Pädagogik und Geographie (M.Ed.) an der Bergischen Universität Wuppertal. 


Franziska Rauschenbach

Teilprojekt KI-Campus-Lernplattform

Franziska Rauschenbach ist studentische Hilfskraft an der FernUniversität in Hagen im Lehrgebiet Bildungstheorie und Medienpädagogik. Im Forschungsprojekt KI-Campus 2.0 unterstützt sie bei projektspezifischen Aufgaben zum Auf- und Ausbau der Community-Aktivitäten sowie zur Integration von KI-Campus-Lernangeboten in die Hochschullehre.

Franziska Rauschenbach studiert Kulturwissenschaften (B.A.) mit dem Schwerpunkt Geschichte an der FernUniversität in Hagen.